0

FSJ’lerin bei der Sportjugend Braunschweig

Seit dem 1.09.2017 hat die Sportju­gend Braun­schweig eine neue FSJ’lerin (Frei­williges Soziales Jahr). Im fol­gen­den Text wird sie sich kurz vorstellen und erzählen, was sie im Laufe des Jahres machen möchte:

Hal­lo, mein Name ist Julia und ich bin 18 Jahre alt. In mein­er Freizeit spiele ich beim VfL Bien­rode Fußball. In diesem Som­mer habe ich mein Abitur an dem Gym­na­si­um Neue Ober­schule Braun­schweig gemacht. Da ich mir über meinen späteren Beruf, Aus­bil­dungs- oder Stu­di­en­weg noch nicht im Klaren bin, habe ich mich für ein FSJ entsch­ieden. Über Face­book bin ich auf die Sportju­gend gekom­men, habe mich schnell bewor­ben und bin angenom­men wor­den.
Seit 2 Monat­en bin ich nun bere­its hier als FSJ’lerin tätig. Schon jet­zt habe ich viele neue Dinge, Arbeit­en und vor allem Men­schen ken­nen­gel­ernt.

Genau­so wie meine Vorgänger habe auch ich ein großes Pro­jekt vom Lan­dess­port­bund (lsb) gemein­sam mit vie­len anderen Sportju­gen­den in Nieder­sach­sen. Das Ziel des Pro­jek­tes ist, dass wieder mehr Kinder selb­stor­gan­isiert draußen spie­len. In Koop­er­a­tion mit Schulen, an unseren jew­eili­gen Stan­dorten, ver­suchen wir unser Ziel bis Mai 2018 umzuset­zen.

Neben­bei habe ich außer­dem, während meines FSJs, noch die Möglichkeit meine Übungsleit­er C-Lizenz im Bre­it­en­sport, sowie die JuLe­iCa zu machen. Darüber freue ich mich sehr.

Ich bin ges­pan­nt, auf die Freizeit­en, mein Pro­jekt und viele andere Aktio­nen und freue mich auf meine restlichen 10 Monate als FSJ’lerin bei der Sportju­gend Braun­schweig.

Tom Wittig • 10. November 2017


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.