Angelina-Júlie Flügge (13) fährt als „Ferienreporterin 2015“ nach Lenste

Created with Sketch.

Angelina-Júlie Flügge (13) fährt als „Ferienreporterin 2015“ nach Lenste

Zusam­men mit Radio38, dem neuen Sender für die Region Braun­schweig-Wolfs­burg, hat die Sportju­gend Braun­schweig erst­mals einen „Ferien­re­porter 2015“ für die Som­mer­freizeit im Jugendzelt­lager Lenste gesucht. Zwei Wochen lang kon­nten sich Schü­lerin­nen und Schüler im Alter zwis­chen 12 und 15 Jahren beim Sender bewer­ben. Aus ein­er engeren Auswahl wurde dann gelost. Mon­tag, 29. Juli stand fest: Es ist eine „Ferien­re­por­terin“, sie kommt aus Lehre und heißt Angeli­na-Júlie Flügge! So erlebte die 13-Jährige die große Über­raschung:

Lenste_2014_Promenade

Als das Tele­fon mor­gens klin­gelte wusste Angeli­na (13) zunächst gar nicht, wer da am anderen Ende in der Leitung war. Nach­dem Radio38-Mod­er­a­tor Sascha Polzin schließlich erk­lärte, dass sie ger­ade aus dem Kreis der engeren Auswahl gezo­gen wor­den war und damit Ferien­re­por­terin gewor­den ist, gab es kein Hal­ten mehr und Freuden­tränchen kullerten: „Ich freue mich so sehr, denn ich war noch nie in einem Zelt­lager. Jet­zt bin ich sehr ges­pan­nt auf die vie­len anderen Kinder und die tollen Aben­teuer, die auf mich warten und von denen ich bericht­en werde.“

Angeli­na-Júlie Flügge wird mit der Sportju­gend Braun­schweig zur Som­mer­fe­rien-Freizeit ins Jugendzelt­lager Lenste/Ostsee reisen und von dort zwei Wochen lang täglich auf Radio38 von ihren Erleb­nis­sen bericht­en: Kurze Inter­views führen, Grüße der anderen Ferien-Kinder ein­sam­meln und vielle­icht auch mit dem Radio38-Mikro­fon in die Loop­ing-Bahn im Hansapark/Sierksdorf steigen.

Hier kön­nt Ihr noch ein­mal den großen „den Moment“ hören, als Angeli­na erfährt, dass Sie Radio38-Ferien­re­por­terin gewor­den ist:

Am Nach­mit­tag ist Angeli­na zusam­men mit ihrem Papa Jan­nik aus Lehre ins Radio38-Funkhaus nach Braun­schweig gekom­men, um von Pro­gram­mdi­rek­tor Swen Wudtke sym­bol­isch ein Mikro­fon über­re­icht zu bekom­men: „Wir hat­ten bere­its beim diesjähri­gen Zukun­ft­stag eine Schü­lerin und drei Schüler in der Redak­tion zu Gast. Das hat allen sehr viel Spaß gemacht. Mit dieser Aktion haben wir nun ein schönes Som­mer­fe­rien-The­ma und wer weiß, vielle­icht will Angeli­na anschließend ja tat­säch­lich Radio-Repor­terin wer­den?!“

R38_Studio_Rinni_Angelina

Außer­dem über­re­icht­en Corin­na Sei­dler (Freizeit-Leitung „Lenste“) und Car­o­la Ehlers (Jugen­dref­er­entin) von der Sportju­gend BS die „Fahrkarte“ ins Zelt­lager und ein Reporter-Shirt. Auch Jugen­damts-Leit­er Nor­bert Win­kler ließ es sich nicht nehmen, Angeli­na zu beglück­wün­schen und nutzte die Gele­gen­heit, Wer­bung für den Braun­schweiger Kinder- und Jugendzelt­platz an der Lübeck­er Bucht zu machen: „Unser Zelt­lager Lenste ist seit über 50 Jahren ein kleines Juwel an der Ost­seeküste. Viele Braun­schweiger Kinder und Jugendliche haben dort schon ihre Som­mer­fe­rien ver­bracht. Ich weiß, dass Angeli­na dort eine Menge erleben und viel Spaß haben wird.“

Das ver­spricht auch André Ehlers: „Für mich ist der Tag eigentlich dop­pelt schön! Für meine Radio38-Mannschaft freue ich mich, dass wir von Angeli­na tolle Berichte bekom­men wer­den. Für mein Lenste-Team  finde ich es pri­ma, dass wir in den Som­mer­fe­rien vie­len Braun­schweigerin­nen und Braun­schweigern zeigen kön­nen, wie stark sich die Sportju­gend ehre­namtlich für Kinder und Jugendliche engagiert und warum es heißt: Ein­mal Lenste, immer Lenste!“

Auf dem oberen Artikel-Grup­pen­bild sind zu sehen: Corin­na Sei­dler (Freizeit-Leitung „Lenste“), André Ehlers, Sascha Polzin (Radio38-Mod­er­a­tor), Angeli­na-Júlie Flügge, Jan­nik Flügge (Angeli­nas Papa), Nor­bert Win­kler (Leit­er Jugen­damt BS) und Swen Wudtke (Pro­gram­mdi­rek­tor).