Spanientagebuch: 07.07.2017

Created with Sketch.

Spanientagebuch: 07.07.2017

Am frühen Mor­gen macht­en sich sieben Teil­nehmer und die Team­er gemein­sam auf den Weg an den Strand, um auf dem SUP den Son­nenauf­gang zu beobacht­en. Um frisch in den Tag zu starten, entsch­ieden sich einige die Wassertem­per­atur zu testen, der ein oder andere auch mehrmals 😉

Um 8.15 Uhr gab es dann Früh­stück, für manche viel zu früh. Das frühe Früh­stück ergab sich aus der Tat­sache, dass um 9 Uhr die erste Moun­tain­bike­tour mit Schnorcheln begann. Jens und neun Teil­nehmer macht­en sich auf den Weg, die dreistündi­ge Tour bei angenehmen siebe­nundzwanzig Grad zu bewälti­gen.  Die anderen Teil­nehmer ver­bracht­en den Vor­mit­tag mit dem Knüpfen von Arm­bän­dern und Karten spie­len.

Um 14 Uhr begab sich eine zweite Gruppe von neun Teil­nehmern gemein­sam mit Ben­ni auf den Weg, die Moun­tain­bike­tour zu bewälti­gen, nun bei fast unaushalt­baren 35 Grad. Gefühlt waren es allerd­ings, min­destens 300 Grad !!!

Den Rest des Tages ver­bracht­en die Jugendlichen im Pool, am Strand oder im Camp.

Zum Abend­brot gab es Häh­nchen­cur­ry mit Reis und zum Nachtisch Wasser­mel­one.

Lin­da

 

Alle Fotos der Spanien­freizeit 2017:
« 1 von 7 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.