Neuer FSJ´ler in der Sportjugend Braunschweig – Leon Lehmann

Created with Sketch.

Neuer FSJ´ler in der Sportjugend Braunschweig – Leon Lehmann

Seit dem 1.09.2018 hat die Sportju­gend Braun­schweig einen neuen FSJ’ler (Frei­williges Soziales Jahr). Im fol­gen­den Text wird er sich kurz vorstellen und erzählen, was er im Laufe des Jahres machen möchte:

Hal­lo zusam­men, ich bin Leon und bin 18 Jahre alt. In diesem Jahr habe ich mein Abitur erfol­gre­ich bestanden und habe mich für das Frei­willige Soziale Jahr hier im Haus des Sports entsch­ieden, da es mir bei der Wahl des Stu­di­en­gangs bzw. der Beruf­swahl helfen wird. In der Sportju­gend bin ich in der Lage meinen sportlichen Willen auszuleben und kann dadurch sehr gut auf die regionale Vere­in­sar­beit einge­hen und diese unter­stützen.
In mein­er Freizeit dreht sich mein All­t­ag primär um den Sport. Meine Sportaffinität zeigt sich darin, dass ich auch, neben mein­er Rolle als Co-Kapitän des Arminia Vechelde in der Lan­desli­ga, öfter mal auf dem Ten­nis- und Bad­minton­platz aufzufind­en bin.
Aufmerk­sam auf die Sportju­gend bin ich über Fam­i­lien­mit­glieder gewor­den, da diese früher sel­ber ehre­namtlich in der Sportju­gend engagiert waren. Die let­zten Wochen waren für mich per­sön­lich sehr inter­es­sant, da ich mit für die Organ­i­sa­tion und Durch­führung unser­er Ferien­freizeit nach Schloss Dankern ver­ant­wortlich war.
Genau­so wie meine Vorgänger habe auch ich ein großes Pro­jekt vom Lan­dess­port­bund (lsb) gemein­sam mit vie­len anderen Sportju­gen­den in Nieder­sach­sen. Dabei machen wir eine Nieder­sach­sen­tour im Nin­ja War­rior Style, d.h. wir wer­den in Braun­schweig einen Par­cours auf­bauen, den man auf Zeit durch­laufen muss. Ziel des Pro­jek­tes ist es, die Sportju­gen­den und ihre Ange­bote für Jugendliche ab 14 Jahren bekan­nter machen und die Trend­sportart natür­lich in der Öffentlichkeit vorzustellen.
Neben­bei habe ich außer­dem, während meines FSJs, noch die Möglichkeit meine Übungsleit­er C‑Lizenz im Bre­it­en­sport, sowie die JuLe­iCa zu machen.
Ich freue mich auf meine weit­ere Zeit in der Sportju­gend als FSJ´ler und hoffe diese tatkräftig unter­stützen zu kön­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.