Dankern im Herbst 2021

Created with Sketch.

Dankern im Herbst 2021

Tag 1 — 18.10.
Nach der lan­gen Coro­na-Pause sind wir heute nun endlich wieder zu unser­er Schnup­per­freizeit im Ferien­zen­trum Schloss Dankern aufgebrochen.
Mor­gens starteten wir vom Braun­schweiger Haupt­bahn­hof und nach gut 4 Stun­den waren wir endlich da. Nach­dem wir unsere Ferien­häuser gesucht, gefun­den und bezo­gen hat­ten, haben wir unsere erste Erkun­dungs­tour durch den Spiel­park ges­tartet. Abends gab es dann Hot-Dogs satt und beim Ken­nen­lern­spieleabend haben wir her­aus­ge­fun­den, dass z.B. Nele ein Nashorn, Felix ein Fault­i­er, Lynn ein Löwe und Tjark ein Tiger ist. Unser Betreuerteam Stel­la ist ein Seestern, Car­o­la ein Chamäleon, Sefkan ein Sti­er und André ein Ameisenbär … 🙂

« von  »

Tag 2 — 19.10.
Heute war unser erster richtiger Dankern-Tag: Nach dem Früh­stück um 8:30 Uhr ging es los mit der Tra­di­tions-Dankern-Ral­lye durch den gesamten Spiel- und Spaß­park vom Ferien­haus bis zur Achter­bahn und vom Ponyre­it­en bis zum Spaßbad. Zum Mit­tag gab es Nudeln mit Bolog­nese- oder Käse-Sahne-Sauce und Jogurth zum Nachtisch. Nach­mit­tags ging es weit­er zum Autoscoot­er und in den Aben­teuer-Schloss­park. Car­o­la öffnete zum ersten Mal die Bas­tel­stube und Abends trafen wir uns alle im Mäd­chen­haus zum Dankern-Kult­spiel: Die Wer­wölfe vom Düsterwald.

« von  »


Tag 3 — 20.10.

Heute haben wir fast den ganzen Tag im weitläu­fi­gen Spiel­park ver­bracht. Zum Mit­tag gab es Reis mit Gemüse- oder Gyrosp­fanne, Zazi­ki und Schokop­ud­ding zum Nachtisch. Am Nach­mit­tag haben wir Wikinger-Schach und Riesen­jen­ga gespielt oder waren fast alle im Spaßbad „Topas“. Nach dem Aben­dessen haben wir dann unseren Wun­schfilm: John­ny Eng­lish mit Mr. Bean auf Groß­bildlein­wand im Betreuer­haus gesehen.
« von  »

Tag 4 — 21.10.
Nach unser­er lan­gen Film­nacht gab es heute ein Auss­chlaf-Früh­stück. Danach sind viele von uns zum Ponyre­it­en gegan­gen und ver­bracht­en den Vor­mit­tag im Spiel­land. Am Nach­mit­tag trafen wir uns dann wieder im Spaßbad. Zum Abschlussabend gab es dann Piz­za und nach ein­er let­zten Runde „Wer­wölfe von Düster­wald“ mussten wir langsam Abschied nehmen …

« von  »

« von  »

Tag 5 — 22.10.
Schade, das ging wieder viel zu schnell! Nach unserem Frühauf­ste­her-Früh­stück hieß es: Kof­fer pack­en und unsere Ferien­häuser besen­rein aufräu­men. Zum Glück hat­ten wir abends bere­its alles gut vor­bere­it­et. Bevor uns die Taxis zum Bahn­hof bracht­en hat­ten wir noch etwas Zeit im Park — allerd­ings reg­nete es ziem­lich viel. Die Bahn brachte uns dann pünk­tlich zurück nach Braun­schweig. Die näch­ste Sportju­gend-Dankern-Fahrt in den Oster­fe­rien ist bei vie­len von uns schon wieder fest eingeplant. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.